Morning Briefing - International

21.08.2019 07:56

---------- AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - STABILER AUFTAKT - Nach dem Rückschlag vom Vortag dürfte der Dax am Mittwoch ohne grössere Veränderungen ins Rennen gehen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex knapp zwei Stunden vor Handelsstart minimal im Plus auf 11 654 Punkte. Nach der jüngsten Erholung von seinem Sechsmonatstief bei 11 266 Punkten hatte der Dax am Dienstag wieder an Boden verloren. Angesichts der Bedeutung der geldpolitischen Lockerungen der US-Notenbank dürfte insbesondere die Veröffentlichung des Protokolls ihrer jüngsten Sitzung am Abend im Fokus stehen. Möglicherweise fänden sich hier neue Hinweise auf das Ausmass der Massnahmen, heisst es bei der Helaba. Dass die bereits ambitionierten Markterwartungen an Zinssenkungen noch verstärkt würden, sei eher unwahrscheinlich

USA: - KURSVERLUSTE - An der Wall Street hat die jüngste Erholung einen Dämpfer erhalten. Die wichtigsten Aktienindizes der USA gerieten am Dienstag wieder unter Druck. In den vergangenen drei Handelstagen hatte die US-Börse noch einen Teil ihrer zuvor wegen Konjunktursorgen erlittenen Kursverluste wieder aufgeholt. Der Dow Jones Industrial verlor am Dienstag 0,66 Prozent auf 25 962,44 Punkte.

ASIEN: - ÜBERWIEGEND ETWAS SCHWÄCHER - Die Aktienmärkte in Asien haben am Donnerstag überwiegend geschwächelt. Schwache Vorgaben aus den USA und die anstehende Veröffentlichung des jüngsten Protokolls der US-Notenbank am Abend prägten das Geschehen. Auch im Handelsstreit zwischen den USA und China gibt es keine entscheidenden Fortschritte. Die Kursausschläge hielten sich aber weiter in engen Grenzen. An Chinas Festlandbörse büsste der CSI 300 zuletzt 0,06 Prozent ein. In Hongkong legte der Hang Seng hingegen um 0,13 Prozent zu. In Tokio gab der Nikkei 225 nach den jüngsten Gewinnen um 0,35 Prozent nach.

DAX              	     11.651,18	-0,55%
XDAX            	     11.618,86	-0,72%
EuroSTOXX 50	    	3.350,23		-0,56%
Stoxx50            		3.077,28		-0,54%
 
DJIA             	    25.962,44	      -0,66%
S&P 500          		2.900,51		-0,79%
NASDAQ 100  	    	7.664,47		-0,71%

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future		       178,71		-0,13%

DEVISEN:

Euro/USD       		1,1094	     -0,06%
USD/Yen             		106,47		0,22%
Euro/Yen       		118,11		0,17%

ROHÖL:

Brent                          60,32       +0,29 USD
WTI                            56,33       +0,20 USD

----------

PRESSESCHAU

----------

bis 7.00 Uhr: - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) bezeichnet Mittelstand als Geheimwaffe Deutschlands, HB - Die SPD im Bundestag will im kommenden Jahr mehrere Hundert Millionen Euro aus dem Topf der EU-Agrarsubventionen zusätzlich in Umweltmassnahmen und bessere Tierhaltung fliessen lassen, Osnabrücker Zeitung - "Auch wenn es konjunkturell gerade eher Gegenwind gibt, entlässt uns das nicht aus der Verantwortung, das Eisenbahnsystem langfristig und nachhaltig auszurichten", Interview mit Bahnchef Richard Lutz, Osnabrücker Zeitung - Der Fraktionschef der Grünen im Bundestag, Anton Hofreiter, kritisiert die von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) geplante Öffnung von städtischen Busspuren für E-Scooter und Pkws mit mindestens drei Insassen als Weg ins Verkehrschaos, Rheinische Post - Adidas-Chef Kasper Rorsted warnt vor den Folgen des Konflikts zwischen den USA und China, Interview, Welt - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) will Negativ-Zinsen verbieten, Interview, Bild - Laut US-Aussenminister Mike Pompeo könnte der Handelskonflikt zwischen den USA und China bis zu der Präsidentschaftswahl 2020 gelöst sein, CNBC

bis 23.45 Uhr: - Um dem Klimawandel und seinen Folgen entgegenzuwirken, wollen die deutschen Pfandbriefbanken den Bereich Green Finance stärken und haben sich dazu auf Mindeststandards für grüne Hypothekenpfandbriefe verständigt, Gespräch mit Sascha Kullig, Head of Capital Markets des VDP, und Bodo Winkler, Head of Funding & Investor Relations der Berlin Hyp, BöZ - Wirtschaftsweiser Volker Wieland warnt Notenbanken vor Überreaktion, Gespräch, BöZ - Die zunehmende Bedeutung von Cyber-Risiken im Finanzsektor schürt in London Hoffnung auf Wachstum, Gespräch mit Sushil Saluja, Senior Managing Director Financial Services EMEA bei Accenture, BöZ - Spectrum will nach Optionsscheinen künftig auch Produkte auflegen, die langfristig gehalten werden, Gespräch mit Unternehmenschef Nicky Maan, BöZ

bis 21.00 Uhr: - Commerzbank prüft Filialschliessungen, HB - Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) prüft Hinweise auf mögliche Insidertransaktionen im Fall eines zurückgetretenen Grenke-Aufsichtsrats, Wiwo - "Das Projekt trifft einen Nerv", Baywa-Vorstand Matthias Taft erklärt, warum Crowdfunding die Energiewende voranbringen kann - und wie sein Unternehmen trotzdem daran verdient, HB - Millionen Verbraucher müssen mit steigenden Gaspreisen rechnen, Spiegel - Der weltgrösste Vermögensverwalter Blackrock sieht enormes Wachstumspotenzial für Private Equity, HB - Campingplätze erwarten Rekordjahr/Hersteller von Reisemobilen und Caravans verbuchen in Deutschland 2019 Rekordabsätze, Funke - Umfrage: Drei Viertel der Deutschen machen sich Sorgen, dass der Verkehr in den Städten bald zum Erliegen kommt, Funke - Anteil vollständig funktionsfähiger IC und ICE sinkt auf 38 Prozent im Juni 2019, Bild - "Jemand wird sich immer an Managergehältern reiben", Gespräch mit CNH-Industrial-Chef Hubertus Mühlhäuser, FAZ

/jha/

(AWP)