Morning Briefing International

29.08.2019 07:30

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - KURSVERLUSTE ERWARTET - Nach der kräftigen Erholung vom Mittwochnachmittag dürfte dem Dax am Donnerstag zunächst wieder die Kraft ausgehen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,3 Prozent tiefer auf 11 666 Punkte. Damit wackelt im Chart der laufende Bodenbildungsversuch, der mit einem Rutsch unter 11 551 Punkte einen deutlichen Dämpfer erhalten würde. Börsianer sehen die durch den Handelskrieg zwischen den USA und China und seine Folgen für die Weltwirtschaft verunsicherten Anleger weiter auf der Suche nach sogenannten sicheren Häfen wie etwa Staatsanleihen und Edelmetalle.

USA: - DOW STEIGT WIEDER - Der Dow Jones Index hat am Mittwoch eine wichtige Unterstützungslinie nicht durchbrochen und daraufhin wieder Fahrt aufgenommen. Im frühen Handel hatte das Börsenbarometer noch bis auf 25 637 Punkte nachgegeben. Nur knapp darunter verläuft die Durchschnittslinie der vergangenen 200 Handelstage. Sie gilt als Indikator für den längerfristigen Trend. Anschliessend drehte der Dow wieder nach oben und stieg um 1 Prozent auf 26 036,10 Zähler. Damit schloss der Index wieder über der Marke von 26 000 Punkten.

ASIEN: - LEICHTE KURSVERLUSTE - Die Aktienmärkte in Asien haben am Donnerstag trotz der freundlichen Verfassung der US-Märkte etwas schwächer tendiert. Die Unsicherheit mit Blick auf den Handelsstreit zwischen den USA und China bremst die Märkte weiterhin. In Tokio sank der Nikkei 225 zuletzt leicht um 0,12 Prozent. An Chinas Festlandbörse gab der CSI 300 um 0,31 Prozent nach und in Hongkong war der Markt ebenfalls etwas schwächer. Der Hang Seng sank um 0,29 Prozent.

DAX                11.701,02       -0,25%
XDAX               11.701,56       -0,04%
EuroSTOXX 50		3.365,38	   -0,15%
Stoxx50        		3.086,50		0,01%

DJIA             	26.036,10	    1,00%
S&P 500        		2.887,94		0,65%
NASDAQ 100  		7.587,90		0,29%

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future		     179,26		0,08%

DEVISEN:

Euro/USD       		1,1081		 0,03%
USD/Yen             105,92		-0,19%
Euro/Yen       		117,37		-0,16%

ROHÖL:

Brent              60,11         -0,38 USD
WTI                55,57         -0,21 USD

----------

PRESSESCHAU

----------

bis 06.30 Uhr:

- SPD-Vorsitz-Kandidatin Klara Geywitz spricht sich für eigene Kindergrundsicherung aus, Rheinische Post

- Georg Schirmbeck, Präsident des Deutschen Forstwirtschaftsrats fordert Soforthilfe zur Rettung der Wälder, Neue Osnabrücker Zeitung

bis 23.45 Uhr:

- Der Krankenversicherer der Allianz in Deutschland will seinen Wachstumskurs forcieren, Gespräch mit Vorstandsvorsitzender Nina Klingspor, BöZ

- Commerzbank-Chef Martin Zielke soll im nächsten Jahr Präsident des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB) werden, BöZ

bis 21.00 Uhr:

- "Es ist nicht nur ein Rennen der Erneuerbaren", Gespräch mit BP-Vorstand Dev Sanyal, HB

- Der FDP-Partei und Fraktionsvorsitzende Christian Lindner hat die Rückgabe des vom Staat erwirtschafteten Überschusses von rund 45,3 Milliarden Euro verlangt, Bild

- Die Grünen wollen mit einer Mobilitätsgarantie für Busse und Bahnen vor allem die ländlichen Räume stärken, Funke

- Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat Forderungen der EU-Kommission nach einem Ende der nationalen Grenzkontrollen scharf zurückgewiesen, Welt

- Sparkassenpräsident Helmut Schleweis bereitet die deutschen Bankkunden auf deutlich höhere Kosten vor - durch Minuszinsen oder höhere Gebühren, Gespräch, HB

- 50 Jahre nach Einführung des Berufsbildungsgesetzes müssen wir die duale Ausbildung in das digitale Zeitalter überführen, Gastbeitrag von DGB-Vize Elke Hannack, HB

- "Wir wollen ein neues Griechenland-Bild schaffen", Gespräch mit Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis, FAZ

(AWP)