Morning Briefing - International

01.10.2019 07:37

---------- AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - KURSGEWINNE ERWARTET - Der neue Börsenmonat Oktober dürfte mit steigenden Kursen beginnen. "Am Aktienmarkt ist die Risikobereitschaft zurück. Die Mehrheit der Anleger geht weiterhin von einer Lösung der politischen Themen Handelskonflikt und Brexit aus", schrieb Analyst Thomas Altmann vom Broker QC Partners in einem Marktkommentar. Der Broker IG taxierte für den deutschen Leitindex am Dienstag rund zwei Stunden vor dem Auftakt einen Gewinn von 0,38 Prozent auf 12 476 Punkte.

USA: - FREUNDLICHER WOCHENSTART - Die US-Aktienmärkte sind zum Wochenstart auf Erholungskurs gegangen. Händler begründeten die moderate Aufwärtsbewegung mit Entspannungssignalen im US-chinesischen Handelsstreit. Neue US-Konjunkturdaten hatten am Montag kaum Einfluss auf die Notierungen. Im September hatte sich die Unternehmensstimmung in der Region Chicago überraschend deutlich eingetrübt.

ASIEN: - KURSGEWINNE IN JAPAN - Der Aktienmarkt in Japan hat am Dienstag freundlich tendiert. Japans Nikkei 225 legte zuletzt um 0,67 Prozent zu. In China und in Hongkong ruhte der Handel. Mit der grössten Waffenschau ihrer Geschichte feiert die Volksrepublik China ihren 70. Gründungstag. Auch in Hongkong wurde der Nationalfeiertag gefeiert - allerdings abgeriegelt von der Öffentlichkeit.

DAX              	 12.428,08	 0,38%
XDAX            	 12.428,30	 0,80%
EuroSTOXX 50		  3.569,45	 0,66%
Stoxx50        		  3.255,74   0,43%

DJIA             	 26.916,83	 0,36%
S&P 500        		  2.976,74	 0,50%
NASDAQ 100  		  7.749,45	 0,88%

---------- ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future		     173,94	   -0,18%

DEVISEN:

Euro/USD       		1,0892	   -0,08%
USD/Yen             108,20		0,11%
Euro/Yen       		117,85		0,04%

ROHÖL:

Brent                59,69      +0,44 USD
WTI                  54,55      +0,48 USD

---------- UMSTUFUNGEN VON AKTIEN

----------

- BERENBERG HEBT ZIEL FÜR AIRBUS AUF 156 (150) EUR - 'BUY' - BERENBERG SENKT ZIEL FÜR QIAGEN AUF 36 (40) EUR - 'BUY' - COMMERZBANK SENKT HAPAG-LLOYD AUF 'REDUCE' (HOLD) - ZIEL 53 (37,50) EUR - DEUTSCHE BANK SENKT ZIEL FÜR COMMERZBANK AUF 5 (7) EUR - 'HOLD' - JPMORGAN SENKT ZIEL FÜR SIEMENS AUF 116 (120) EUR - 'OVERWEIGHT' - LAMPE HEBT PATRIZIA AUF 'KAUFEN' (HALTEN) - BERENBERG HEBT ZIEL FÜR BOEING AUF 440 (400) USD - 'BUY' - BARCLAYS SENKT ZIEL FÜR LLOYDS AUF 75 (80) PENCE - 'OVERWEIGHT' - CITIGROUP NIMMT SANTANDER MIT 'NEUTRAL' WIEDER AUF - ZIEL 3,80 EUR

---------- PRESSESCHAU

----------

bis 7.00 Uhr: - Verkehrsministerium: Risiko für Maut-Ende lag bei bis zu 15 Prozent, Tagesspiegel - DIW-Chef Marcel Fratzscher kritisiert "perverse Anreize" im Klimapaket, Neue Osnabrücker Zeitung - Samsung Electronics will letzte Fabrik in China schliessen, MoneyToday - Aramco lockt Investoren für seinen Börsengang mit jährlicher Ausschüttung von 75 Milliarden US-Dollar, FT - PayPal erhält über eine Beteiligung als erstes ausländisches Payment-Unternehmen Zugang zum chinesischen Markt, FT - Vorstoss aus der SPD: Seeheimer-Konzept für grosse Steuerreform, RND - Grossbritannien prüft Sonderabgabe für Vielflieger, Welt

bis 23.45 Uhr: - "Die Zukunft der Broker am Markt ist nicht in Gefahr", Gespräch mit Lloyd's-of-London-Verwaltungsratschef Bruce Carnegie-Brown über die Pläne zur Modernisierung des Geschäfts, BöZ - Authada unterstützt Sparkassen, Gespräch mit Firmenchef Andreas Plies, BöZ - Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) will mit einem Ergänzungshaushalt 2020 die Umsetzung des Klimapakets sicherstellen, HB - Zwei Jahre nach dem Inkrafttreten des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes (NetzDG) fordert der Digitalverband Bitkom ein europäisches Vorgehen im Kampf gegen Hass und Hetze im Internet, HB

bis 21.00 Uhr: - Scheidender Thyssen-Krupp-Chef Kerkhoff erhält Millionenabfindung, HB - Siemens Real Estate will künftig auch mit Dritten Geschäfte machen, HB - Richterbund wirft Online-Plattformen Auskunftsblockade bei Internethetze vor, HB - Nur wenige Menschen in Deutschland sind gegen die Grippe geimpft, Funke - DIHK: Handelskrieg kostet deutsche Unternehmen 30 Milliarden Euro, Welt - Der Normenkontrollrat der Bundesregierung ruft die Politik dazu auf, ihre Anstrengungen bei der Digitalisierung der Verwaltung zu verstärken, HB - Die Bundesregierung erwartet aus dem Einstieg in ein CO2-Preissystem bis 2023 Einnahmen von insgesamt 18,8 Milliarden Euro, Funke - Die brasilianische Regierung ist weiterhin daran interessiert, Fördergelder aus Deutschland zum Schutz des Regenwaldes zu erhalten, Gespräch mit Umweltminister Ricardo de Aquino Salles, FAZ - Immer mehr Unternehmen frisieren mit Sondereffekten ihre Gewinne, HB

----------

---------- TAGESVORSCHAU / KONJUNKTURPROGNOSEN

----------

TERMINE UNTERNEHMEN

07:00 DEU: Deutsche Post stellt Strategie bis 2025 vor (10.30 Pk)

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

DEU: Fristende für Osram-Aktionäre zur Annahme des Kaufangebots des
     Chipkonzerns AMS
USA: Kfz-Absatz 09/19

TERMINE KONJUNKTUR

01:30 JPN: Arbeitslosenquote
01:50 JPN: BoJ Tankan-Bericht zur Wirtschaftsstimmung Q3/19
03:00 EUR: EZB-Chefvolskwirt Lane spricht in Los Angeles
06:30 AST: Notenbank-Entscheidung
09:15 USA. Rede von Fed-Mitglied Evans in Frankfurt
09:15 SPA: Markit Einkaufsmanagerindex Industrie 09/19
09:45 ITA: Markit Einkaufsmanagerindex Industrie 09/19
09:50 FRA: Markit Einkaufsmanagerindex Industrie 09/19 (2. Veröffentlichung)
09:55 DEU: Markit Einkaufsmanagerindex Industrie 09/19 (2. Veröffentlichung)
10:00 EUR: Markit Einkaufsmanagerindex Industrie 09/19 (2. Veröffentlichung)
10:30 GBR: Markit Einkaufsmangerindex Industrie 09/19
11:00 EUR: Verbraucherpreise 09/19
15:30 USA: Rede von Fed-Mitglied Bowman
15:45 USA: Markit Einkaufsmanagerindex Industrie 09/19 (2. Veröffentlichung)
16:00 USA: Bauausgaben 08/19
16:00 USA: ISM-Index verarbeitendes Gewerbe 09/19
18:45 EUR: Rede von EZB-Präsident Drahgi in Athen
22:30 USA: API- Rohöllagerbestandsdaten

DEU: Gemeinsame Konjunkturprognose zur Eurozone der Institute Ifo, Istat, 
     KOF und ETH
JPN: Japan plant Anhebung der Verbrauchssteuer, Tokio

SONSTIGE TERMINE

09:00 DEU: Energietag des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa)
           zu Trends und Förderprogrammen im Energiesektor
09:30 DEU: Strafprozess wegen Steuerhinterziehung (Cum-Ex) - 7. Verhandlungstag
09:30 LUX: EuGH-Urteil im Streit in Zusammenhang mit dem Unkrautvernichter 
           Glyphosat
14:00 DEU: Auftakt der regionalen Verhandlungsrunde für die Chemiebranche in 
           Hessen, Wiesbaden

HINWEIS:

CHN/HKG: Feiertag - Kein Börsenhandel

KONJUNKTURPROGNOSEN FÜR DIE EUROZONE, UK UND DIE USA

                                       Prognose        Vorwert

EUROZONE

09.15 Uhr
Spanien

Markit-Einkaufsmanagerindex

Industrie, September                   48,2             48,8
(in Pkt.)

09.45 Uhr
Italien

Markit-Einkaufsmanagerindex

Industrie, September                   48,1             48,7
(in Pkt.)

09.50 Uhr
Frankreich

Markit-Einkaufsmanagerindex
Industrie, September                   50,3             50,3*
(in Pkt.)

09.55 Uhr
Deutschland

Markit-Einkaufsmanagerindex

Industrie, September                   41,4             41,4*
(in Pkt.)

10.00 Uhr
Eurozone

Markit-Einkaufsmanagerindex

Industrie, September                   45,6             45,6*
(in Pkt.)

11.00 Uhr

Eurozone

Verbraucherpreise, September
Jahresvergleich                          +1,0             +1,0
Kernrate                                 +1,0             +0,9

VEREINIGTES KÖNIGREICH


    --- keine marktbewegenden Daten erwartet ---

USA

15.45 Uhr
Markit-PMI Industrie, Sept               51,0              51,0
(final, in Pkt)

16.00 Uhr
ISM-Index Industrie, Sept                50,0              49,1
(in Pkt)

(AWP)

 
Aktuell+/-%
DAX13'873.97-0.24%
DAX13'873.97-0.24%
DAX13'873.97-0.24%