Morning Briefing - International

09.10.2019 07:33

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - DAX STABILISIERT ERWARTET - Nach dem abermaligen Rückschlag am Vortag dürfte der Dax zur Wochenmitte abermals einen Stabilisierungsversuch starten. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex am Mittwochmorgen rund zwei Stunden vor dem Auftakt 0,19 Prozent im Plus auf 11 993 Punkte. Am Dienstag hatten abermalige Spannungen zwischen China und den USA die Anleger wieder stärker verunsichert. So hatten die USA wenige Tage vor wichtigen Verhandlungen im Zollstreit einige chinesische Regierungs- und Handelsorganisationen wegen der Unterdrückung der muslimischen Minderheit der Uiguren auf eine schwarze Liste gesetzt.

USA: - KURSVERLUSTE - Kurz vor weiteren Handelsgesprächen hat sich der Ton zwischen den USA und China wieder verschärft. Das bekamen am Dienstag auch die Anleger an der Wall Street zu spüren. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial konnte seine Verluste nur zwischenzeitlich eindämmen. Zum Börsenschluss blieb er mit einem Minus von 1,19 Prozent auf 26 164,04 Punkte nur wenig über seinem Tagestief und knüpfte damit an seine moderaten Abschläge vom Vortag an.

ASIEN: - ETWAS SCHWÄCHER - Die Börsen Asiens haben am Mittwoch schwächer tendiert. Der weiterhin ungelöste Handelsstreit zwischen den USA und China drückt auf die Stimmung. In Japan büsste der Nikkei 225 rund 0,70 Prozent ein. Auch in China verzeichneten die Aktienmärkte Verluste. Chinas CSI 300 gab zuletzt um 0,30 Prozent nach und Hongkongs Hang Seng sank um 0,61 Prozent.

DAX              	     11.970,20	-1,05%
XDAX            	     11.964,43	-0,96%
EuroSTOXX 50		      3.432,76	-1,11%
Stoxx50        		      3.139,37	-0,98%

DJIA             	     26.164,04	-1,19%
S&P 500        		      2.893,06	-1,56%
NASDAQ 100  		      7.604,27	-1,56%

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future		    174,50		-0,03%

DEVISEN:

Euro/USD       		1,0962		0,05%
USD/Yen             107,15		0,06%
Euro/Yen       		117,46		0,10%

ROHÖL:

Brent                          58,00        -0,24 USD
WTI                            52,37        -0,26 USD

----------

PRESSESCHAU

----------

bis 7.00 Uhr:

- Datenschützer knüpfen Digitalisierung der Verwaltung an Bedingungen, HB

- Renault-Präsident Jean-Dominique Senard will Allianz mit Autobauer Nissan stärken, Nikkei

- Frankreichs Finanz- und Wirtschaftsminister Bruno Le Maire kritisiert Festhalten der Bundesregierung an Schwarzer Null, Interview, Welt

- Private-Equity-Haus VMG Partners kauft Snackmarke Popchips, WSJ

- Bundesrechnungshof kritisiert Umsetzung der Korruptionsbekämpfung im Bundesverkehrsministerium, Welt

- Zahl der Flugpassagiere in Deutschland ist trotz der Klimaschutzdebatte weiter gestiegen, Rheinische Post

- US-Regierung soll Kredite für europäische Huawei-Rivalen wie Nokia und Ericsson ins Auge gefasst haben, um wettbewerbsfähiger sein zu können, FT

- Autobauer BMW will seinen Mitarbeitern im Münchner Stammwerk im kommenden Jahr weniger Gehalt zahlen, Bild

- Commerzbank-Tochter Commerz Real investiert 2,5 Milliarden Euro für Immobilienportfolio mit Objekten in Spitzenlagen, Gespräch mit Vorstandschef Andreas Muschter, Welt

- Büroraum-Anbieter Wework soll Abbau von 500 Stellen planen, The Information

bis 23.45 Uhr:

- Deutsche Bahn stellt Hybridanleihe aufs Gleis, Gespräch mit Vorstand Finanzen, Güterverkehr und Logistik Alexander Doll, BöZ

- Deutsche Banken geizen mit Angaben zum Effekt der Baseler Kapitalregeln, BöZ

bis 21.00 Uhr:

- Commerzbank spricht gegenüber Gesamtbetriebsrat von vierstelliger Anzahl beim Stellenabbau, HB

- Stellenabbau bei Deutscher Bank betrifft weniger die Filialen als die ihnen zuarbeitenden Abteilungen wie Zum Beispiel die IT, FAZ

- VW kürzt Margen der Händler, FAZ

- Renault-Verwaltungsrat will Suche nach neuem Chef starten und könnte darüber am 18. Oktober beraten, Le Figaro

- Beyond Meat sucht nach Produktionsstandort in Europa, Welt

- Die EU-Kommission warnt erstmals vor den Risiken, die durch Anbieter aus Drittstaaten in der 5G-Mobilfunktechnik entstehen, Wiwo

- Das Klimapaket der Bundesregierung wird vorerst keine Vorgaben enthalten, wie stark die Kfz-Steuer für Neuwagen mit hohem Spritverbrauch angehoben wird, Spiegel

- "Wir haben Fehler gemacht", Gespräch mit Amazon-Hardware-Spartenchef David Limp über die Zukunft der Voice-Technologie, HB

- Büromöbelhersteller profitieren vom Ende vieler Einzelbüros, Gespräch mit IBA-Chef Hendrik Hund, FAZ

- Bundesrechnungshof moniert mangelnde Korruptionsbekämpfung in Scheuers Verkehrsministerium - Scharfe Kritik am Umgang mit Bahn AG, Welt

- Die Grünen kontern das Klimaschutzprogramm der grossen Koalition mit eigenen Vorschlägen, Gespräch mit Bundestagsfraktionschef Anton Hofreiter, Welt

- Der französische Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire hat das Festhalten der Bundesregierung am ausgeglichenen Haushalt, der so genannten Schwarzen Null, kritisiert, Welt

- Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) schaltet sich in Koalitionskonflikt um Grundrente ein, HB

- Europa muss auch auf dem technologischen

Gebiet endlich souverän werden, Gastbeitrag von EU-Kommissar für die Sicherheitsunion Julian King, HB

- Das Bundesfamilienministerin von Franziska Giffey (SPD) setzt sich dafür ein, dass die Sozialleistungen ihres Ministeriums künftig auf Smartphone oder PC beantragt werden können, HB

jha/

(AWP)