Morning Briefing - International

10.06.2021 07:51

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - LEICHTE GEWINNE ERWARTET - Der Dax dürfte am Donnerstag leicht im Plus eröffnen. Spannend wird dann die Entwicklung im Handelsverlauf - denn auf diesen Tag mit frischen Signalen der Europäischen Zentralbank (EZB) und der Veröffentlichung der US-Verbraucherpreise fiebern die Marktteilnehmer bereits die ganze Woche hin. Beide Ereignisse stehen am Nachmittag an. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor Handelsbeginn rund 0,2 Prozent höher wieder knapp über die Marke von 15 600 Punkten.

USA: - SCHWÄCHER - Vor Zahlen zur Inflation in den USA haben sich die Anleger am Mittwoch nicht aus der Deckung gewagt. Der Leitindex Dow Jones Industrial schloss 0,44 Prozent niedriger bei 34 447,14 Punkten. Am Donnerstag werden die Verbraucherpreise im Mai veröffentlicht. Im April hatte die Teuerung in den USA stark zugelegt. Experten erwarten, dass sich der Preisauftrieb zuletzt sogar noch einmal beschleunigt hat.

ASIEN: - HÖHER - Asiens Aktienmärkte tendieren am Donnerstag überwiegend höher. Japans Nikkei 225 legt um 0,32 Prozent zu, Hongkongs Hang Seng gewinnt 0,34 Prozent und Chinas CSI 300 legt um 1,13 Prozent zu. Marktbeobachtern zufolge profitieren die Aktien vom Einverständnis Chinas und der USA, sich stärker beim Handel und bei Investitionen zu vernetzen.

DAX              		15581,14	-0,38
XDAX            		15577,22	-0,58
EuroSTOXX 50		4096,85		0,02
Stoxx50        		3510,58		0,43

DJIA             		34447,14	-0,44
S&P 500        		4219,55		-0,18
NASDAQ 100  		13814,94	0,03

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future		175,41	+0,02%

DEVISEN:

Euro/USD       		1,2167		-0,11
USD/Yen             	109,54		-0,09
Euro/Yen       		133,27		-0,19

ROHÖL:

Brent  71,81 -0,42 USD
WTI  65,56 -0,40 USD

----------

PRESSESCHAU

----------

bis 7.00 Uhr:

- Biontech-Chef Ugur Sahin sagt EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen zu, mit der mRNA-Impfstoffproduktion Vorstoss nach Afrika zu wagen - Konzern will innerhalb von etwa zwölf Monaten einen Partner für Abfüllung finden, Aufbau von Kapazitäten für gesamte Produktion würde wohl rund vier Jahre in Anspruch nehmen, Interview mit Sahin, FT

- Grossbritanniens Wettbewerbsaufsicht CMA will wie die EU den US-Techkonzern Amazon wegen Nutzung von Daten unter die Lupe nehmen, FT

- Daimler drosselt Investitionen in Autonomes Fahren - im direkten Vergleich mit Elektrifizierung keine Priorität mehr, Business Insider

- Fleischkonzern JBS zahlte nach Hacker-Attacke laut Chef 11 Millionen US-Dollar Lösegeld in Bitcoin, Interview mit Andre Nogueira, WSJ

- Cyber-Erpressung: Kanadische Polizei beschlagnahmt Anfang Februar Lösegeld in Höhe von 720 Bitcoin, damals umgerechnet 23 Millionen Euro, Zeit

- Erpressersoftware: Bundeskriminalamt befragt Schlüsselfigur im Fall Emotet, Zeit

- Depotbank State Street will in neuer Digitalsparte mehr Geschäfte mit Kryptowährungen wie Bitcoin ermöglichen - Kunden haben in in den vergangenen zwei bis drei Monaten ihr Investment in Kryptowährungen um 300 Prozent gesteigert, Interview mit künftiger Spartenchefin Nadine Chakar, FT

- Abgang zweier Top-Manager bei der Deutschen Bank hängt mit Untersuchung von mutmasslich fehlerhaften Verkäufen von Devisenderivaten an Unternehmenskunden in Spanien zusammen, FT

- Gutachten für den Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI): Steuersenkungen für Unternehmen rechnen sich, HB

- Globale Steuerreform: Nach Analyse des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) nur einstellige Zahl deutscher Konzerne betroffen, HB

- Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats beim Wirtschaftsministerium, Ökonom Gabriel Felbermayr, zur Rentendebatte: "Wenn die Politik so tut, als sei zwei und zwei fünf, belügt sie sich selbst und auch die Wähler", Bild

- Zusammenarbeit mit Investor Honeywell begann bei Flugtaxi-Start-Up Lilium bereits vor zwei Jahren, Gespräch mit Lilium-Programmchef Yves Yemsi, Welt

- Fast-Food-Kette Burger King buhlt um sogenannte Flexitarier - in Deutschland wird bereits jeder fünfte Whopper mit einem Fleischersatz-Bratling verkauft, Gespräch mit Deutschlandchef Cornelius Everke, Welt

- Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU): Wir brauchen weniger und dafür bessere Gesetze, Neue Osnabrücker Zeitung

- GPS-Spezialortungsfirma NextNav aus den USA nähert sich Börsengang via Finanzvehikel (Spac), welcher die Firma mit rund 1,2 Milliarden US-Dollar bewerten würde, WSJ

- Musikverlage, darunter Universal Music aus dem Vivendi-Konzern, verklagen Online-Videospielplattform Roblox wegen angeblicher Rechteverletzung auf mindestens 200 Millionen US-Dollar Schadenersatz, WSJ

- Deutsche Elektroindustrie hebt Jahresprognose an - Laut aktuellen Prognosen des Zentralverbands der Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) rechnet die Branche für 2021 mit einem Produktionsplus von acht Prozent, HB

bis 23.45 Uhr:

- "Die Musik spielt letztlich im US-Kongress", Gespräch mit Transatlantik-Expertin Stormy-Annika Mildner über die Biden-Reise nach Europa, BöZ

- Bundesrechnungshof übt scharfe Kritik am Bundesgesundheitsministerium wegen einer Reihe von Entscheidungen während der Corona-Pandemie, Welt

- Die Grünen im Bundestag fordern eine zügige Generalrevision zahlreicher Pandemie-Sonderregeln, Welt

- Beiratsmitglieder wehren sich im Rentenstreit gegen Kritik, Bild

bis 21.00 Uhr:

- "Wir stehen vor den härtesten sechs Wochen", Gespräch mit VW-Einkaufsvorstand Murat Aksel über die Versorgungskrise bei Chips, HB

- EZB-Kläger attackieren EU-Kommission, FAZ

- Betriebsärzte klagen über fehlenden Impfstoff für die Impfkampagne in Unternehmen, HB

- Die neue europäische Generalstaatsanwältin Laura Kövesi sieht ein Risiko in den laxen Vorschriften für die Vergabe von europäischen Fördergeldern im Rahmen des Wiederaufbaufonds, HB

- Mieterbund fordert Mietenstopp für sechs Jahre und Verdopplung der Sozialwohnungen, Rheinische Post

- Angesichts des Umgangs der Bundesregierung mit von Covid-19-Genesenen, die keinen PCR-Test nachweisen können, hat Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP) scharfe Kritik geübt, Welt

- Neue IW-Studie zum Rentenalter: Ökonomen fordern Rente mit 70 ab dem Jahr 2052, Rheinische Post

- Hauseigentümer lehnen Verstaatlichung von Wohneigentum strikt ab, Rheinische Post

- Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU): Staat muss Regulierung aus Corona-Krise wieder zurückfahren, Rheinische Post

- CSU-Generalsekretär Markus Blume betont CSU-Einfluss auf Wahlprogramm der Union, Rheinische Post

- Die stellvertretende CDU-Vorsitzende und Bundesagrarministerin Julia Klöckner hat vor einem linken Regierungsbündnis gewarnt, Rheinische Post

- Kurz vor den Beratungen von Bund und Ländern hat sich Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) für eine umfassende Öffnung des gesellschaftlichen Lebens im Herbst ausgesprochen, Rheinische Post

- Chinas Aufstieg ist nicht unaufhaltsam, Gastbeitrag von Ex-Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD), HB

/fba

(AWP)

 
Aktuell+/-%
DAX15'693.27+0.78%
DAX15'693.27+0.78%
DAX15'693.27+0.78%