Ölpreise bewegen sich wenig

Die Ölpreise haben sich am Donnerstag zunächst kaum bewegt. Im frühen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 57,60 US-Dollar. Das waren 9 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) legte hingegen um 2 Cent auf 52,66 Dollar zu. Nach dem kräftigen Preisrückgang am Vortag hat sich die Lage am Ölmarkt damit beruhigt.
03.10.2019 08:09

Enttäuschend ausgefallene Konjunkturdaten aus den USA hatten zuletzt die Sorge vor einer Rezession geschürt. Zuletzt verhängten die USA wegen rechtswidriger EU-Subventionen für den Flugzeugbauer Airbus zudem Strafzölle in Milliardenhöhe auf Importe aus Europa. Die Handelskonflikte belasten die Ölpreise tendenziell stark. Denn eine schwächere globale Konjunktur sorgt für eine geringere Rohölnachfrage. Auch der Handelskonflikt zwischen den USA und China ist bislang ungelöst./jha/

(AWP)