Ölpreise deutlich gestiegen

Die Ölpreise haben am Donnerstag deutlich zugelegt. Ein Barrel (je 159 Liter) der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im November kostete am Abend 50,85 US-Dollar. Das waren 87 Cent mehr als am Vortag. Der Preis der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember stieg um 1,20 Dollar auf 57,00 Dollar.
05.10.2017 18:45

Ein Treffen des saudischen Königs Salman bin Abdelasis al-Saud mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in Moskau habe die Erwartung einer engen Kooperation Russlands mit Saudi-Arabien bei einer Fortsetzung der Ölförderkürzungen bestärkt, sagte Harry Tchilinguirian, Rohstoffexperte bei der Bank BNP Paribas. Dies habe den Ölpreisen Auftrieb gegeben.

Hinzu kam laut Händlern die Ankündigung des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, die Grenze zum Kurdengebiet im Nordirak zu schliessen. Zuvor hatte Erdogan den Kurden im Nordirak mit einem Ende ihres Ölexports über sein Land und mit einer Militärintervention gedroht./tos/he

(AWP)