Ölpreise etwas gefallen

Die Ölpreise sind am Donnerstag etwas gefallen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Juni kostete im frühen Handel kostete 51,64 US-Dollar. Das waren 18 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 23 Cent auf 49,38 Dollar.
27.04.2017 07:28

Der überraschend starke Rückgang der US-Rohöllagerbestände in der vergangenen Woche hatte die Ölpreise am Mittwoch nur vorübergehend gestützt. Einen nachhaltigen Anstieg verhinderten die gestiegenen Benzin- und Destillatebestände. Zudem ist die Ölproduktion in den USA auf den höchsten Stand seit Mitte 2015 geklettert. Insgesamt bleibt das Angebot an Rohöl weltweit hoch und belastet tendenziell die Preise./jsl/fbr

(AWP)