Ölpreise fallen leicht

Die Ölpreise sind am Donnerstag etwas gesunken. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent fiel am Morgen um 18 Cent auf 52,03 Dollar. Ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) verbilligte sich um 15 Cent auf 48,92 Dollar.
18.05.2017 07:15

Wegen politischer Turbulenzen in den USA meiden Investoren nach Einschätzung von Marktbeobachtern riskantere Anlagen, was auch die Ölpreise etwas belastet. Zuletzt hatte das US-Justizministerium zur Untersuchung möglicher Verstrickungen zwischen dem Wahlkampf von US-Präsident Donald Trump und Russland einen Sonderermittler eingesetzt.

Gestützt werden die Ölreise hingegen durch die jüngste Entwicklung der Ölreserven in den USA. Nach Angaben der US-Regierung vom Vortag gab es bei den wöchentlichen Daten zu den Lagerbestände an Rohöl in der vergangenen Woche den sechsten Rückgang in Folge. Fallende Ölreserven können ein Hinweis auf eine stärkere Nachfrage oder ein geringeres Angebot./jkr/fbr

(AWP)