Ölpreise fallen nach neuen US-Strafzöllen gegen China

Die Ölpreise haben am Dienstag mit moderaten Verlusten auf neue Strafzölle der USA gegen China reagiert. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November 77,59 US-Dollar. Das waren 46 Cent weniger als am Montag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Oktober-Lieferung fiel um 32 Cent auf 68,59 Dollar.
18.09.2018 08:03

Händler erklärten die Preisrückgänge mit der Ankündigung neuer US-Importzölle auf chinesische Waren im Wert von 200 Milliarden US-Dollar. Sollte der Handelsstreit der beiden grössten Volkswirtschaften weiter eskalieren und die globale Konjunktur erfassen, wird eine fallende Rohölnachfrage befürchtet. Gestützt werden die Erdölpreise dagegen durch das deutlich rückläufige Ölangebot Irans. Dies ist eine Folge neuer US-Sanktionen gegen das Opec-Land wegen des Streits über das iranische Atomprogramm./bgf/zb

(AWP)