Ölpreise geben leicht nach

Die Ölpreise sind am Mittwochmorgen leicht gefallen. Im frühen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Juli 51,59 US-Dollar. Das waren 25 Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um 33 Cent auf 49,33 Dollar.
31.05.2017 07:31

Am Markt war die Rede von einem ruhigen Handel ohne besondere Impulse. Von ihrem Preisrutsch in der vergangenen Woche haben sich die Ölpreise bislang nur ein Stück weit erholt. Der Preisrückgang kam zustande, obwohl das Ölkartell Opec gemeinsam mit anderen Fördernationen seine Produktionsgrenze zeitlich verlängert hatte. Derzeit ist die Opec von ihrem Hauptziel, die Ölvorräte der Industrieländer merklich zu reduzieren, noch weit entfernt./bgf/stb

(AWP)