Ölpreise geben leicht nach

Die Ölpreise sind am Dienstag im frühen Handel leicht gefallen. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 79,54 US-Dollar. Das waren 29 Cent weniger als am Montag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 17 Cent auf 69,19 Dollar.
23.10.2018 07:53

Am Ölmarkt war von einem seit Wochenbeginn ruhigen Handel die Rede. Grosse Impulse gab es zuletzt nicht. Ein wichtiges Thema unter Rohölhändlern ist die Affäre um den getöteten saudischen Journalisten Jamal Khashoggi. Sein Tot könnte das Verhältnis zwischen dem Ölriesen Saudi-Arabien und der westlichen Welt schwer belasten.

Der saudische Ölminister Khalid Al-Falih hatte jedoch bereits am Montag klargestellt, dass Saudi-Arabien nicht beabsichtige, sein Rohöl als politische Waffe einzusetzen. Vielmehr werde das Land seine Ölproduktion erhöhen. Saudi-Arabien steht als Führungsland des Ölkartells Opec in der Kritik durch US-Präsident Donald Trump, der das Kartell für die gestiegenen Ölpreise verantwortlich macht./bgf/jha/

(AWP)