Ölpreise gestiegen

Die Ölpreise haben am Mittwoch an ihre Vortagsgewinne angeknüpft und zugelegt. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent stieg auf 54,40 US-Dollar. Das waren 25 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 23 Cent auf 51,70 Dollar.
24.05.2017 11:47

Am Ölmarkt dreht sich aktuell alles um die mögliche Verlängerung einer bereits bestehenden Förderbeschränkung wichtiger Opec-Staaten und Russlands. "Eine Verlängerung der vor sechs Monaten beschlossenen Produktionskürzungen um weitere neun Monate gilt mittlerweile als ausgemacht", schreiben die Rohstoffexperten der Commerzbank in einem Kommentar. Dass es der OPEC trotz strikter Umsetzung der Produktionskürzungen bislang nicht gelungen sei, den Ölmarkt hinreichend zu verknappen, liege vor allem an der steigenden Ölproduktion in den USA. Am Nachmittag werden in den USA noch die Zahlen zu den Rohöllagerbeständen veröffentlicht./jsl/stb

(AWP)