Ölpreise halten Vortagsgewinne

Die Ölpreise haben am Freitag ihre seit Wochenmitte erzielten Gewinne gehalten. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Juli 50,80 US-Dollar. Das waren sechs Cent mehr als am Donnerstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Juni-Lieferung stieg um fünf Cent auf 47,88 Dollar.
12.05.2017 07:30

Seit Mittwoch befinden sich die Ölpreise im Aufwind. Auslöser waren Vorratsdaten aus den USA, die auf einen stärkeren Rückgang der nach wie vor überdurchschnittlich hohen Rohölvorräte hindeuten. Fallende Lagerbestände sind ein Hauptziel des Ölkartells Opec, das zusammen mit anderen grossen Produzenten seit Jahresbeginn die Rohölförderung deckelt. Gehen die Lagerbestände weiter zurück, erhöhen sich die Chancen, dass die Opec ihrem zweiten Hauptziel näher kommt: höheren Ölpreisen./bgf/fbr

(AWP)