Ölpreise halten Vortagsgewinne

Die Ölpreise haben am Mittwoch ihre am Vortag erzielten Gewinne weitgehend halten können. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober 53,16 US-Dollar. Das waren 22 Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um neun Cent auf 48,57 Dollar.
06.09.2017 07:25

Am Dienstag hatten die Ölpreise um mehr als einen Dollar zugelegt. Grund ist, dass zahlreiche Raffinerien im Golf von Mexiko ihren Betrieb wieder aufnehmen, nachdem sie wegen des Wirbelsturms Harvey überwiegend geschlossen werden mussten. Die höhere Raffinerienachfrage nach Rohöl beflügelt die Ölpreise.

Neues Ungemach könnte der Region durch den schweren Hurrikan Irma drohen. Wetterprognosen deuten derzeit zwar nicht darauf hin, dass die Golfregion betroffen sein könnte. Am Ölmarkt beäugen die Marktteilnehmer den Verlauf des Sturms aber genau./bgf/oca

(AWP)