Ölpreise kaum verändert

Die Ölpreise haben sich am Donnerstag nur wenig bewegt. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 62,35 US-Dollar. Das waren vier Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel ebenfalls geringfügig um zwei Cent auf 56,47 Dollar.
26.09.2019 07:43

Nach zwei Handelstagen mit Verlusten haben sich die Ölpreise vorerst stabilisiert. Zuvor hatte unter anderem ein Anstieg der Ölreserven in den USA die Preise belastet. In der vergangenen Woche waren die amerikanischen Lagerbestände an Rohöl um 2,4 Millionen Barrel auf 419,5 Millionen Barrel gestiegen. Analysten hatten hingegen mit einem Rückgang um 0,6 Millionen Barrel gerechnet.

Am Ölmarkt bleiben die Reparaturarbeiten an Ölanlagen in Saudi-Arabien ein beherrschendes Thema, die durch einen Angriff ausser Betrieb gesetzt worden waren. Laut jüngsten Medienberichten läuft die Instandsetzung durch den staatlichen Ölkonzern Saudi Aramco schneller als zunächst gedacht. Rohstoffexperten hegen allerdings Zweifel an den Berichten und verweisen auf den geplanten Börsengang von Saudi Aramco, der durch eine lange Reparaturdauer nicht gefährdet werden soll./jkr/fba

(AWP)