Ölpreise kaum verändert nach Vortagesverlusten

Die Ölpreise haben sich am Donnerstag nur wenig bewegt. Ein Barrel (je 159 Liter) der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) mit Lieferung im November kostete zuletzt 49,94 Dollar. Das waren vier Cent weniger als am Vortag. Der Preis der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember stieg hingegen um drei Cent auf 55,83 Dollar.
05.10.2017 07:42

Damit haben sich die Ölpreise nach den Verlusten vom Vortag vorerst stabilisiert. Am Mittwochnachmittag waren die Ölpreise trotz eines unerwartet starken Rückgangs der US-Ölreserven gesunken. Experten erklärten die zuletzt fallenden Ölpreise mit der Entwicklung der Fördermenge in den USA. Diese war in der vergangenen Woche nach Angaben der US-Regierung um 0,15 Prozent auf 9,56 Millionen Barrel pro Tag gestiegen./jkr/das

(AWP)