Ölpreise legen erneut zu

Die Ölpreise sind am Montag erneut gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am späten Nachmittag 49,30 US-Dollar. Das waren 53 Cent mehr als am Freitag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) kletterte um 60 Cent auf 46,63 Dollar.
03.07.2017 17:26

Zuletzt hatte sich am Ölmarkt ein Trendwende angedeutet. Seit anderthalb Wochen legen die Ölpreise in der Tendenz zu. Ein Indiz für einen Stimmungsumschwung sieht die Commerzbank in den deutlichen Kursgewinnen am Freitag. Diese seien zustande gekommen, obwohl die Opec-Produktion im Juni deutlich gestiegen sei. Händler erklärten die jüngsten Gewinne mit Nachrichten aus den USA. Dort sind erstmals seit langem einige bestehende Bohrlöcher wieder geschlossen worden. Allerdings ist es laut Commerzbank noch zu früh, um aus diesen Daten eine Trendwende abzuleiten./jsl/she

(AWP)