Ölpreise legen zu

Die Ölpreise sind am Donnerstag gestiegen. Am späten Nachmittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 64,71 US-Dollar. Das waren 1,11 Dollar mehr als am Mittwoch. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) erhöhte sich um 58 Cent auf 58,69 Dollar.
19.09.2019 18:27

Nach zwei Handelstagen mit sinkenden Preisen in Folge knüpften die Ölpreise wieder an die starken Gewinne vom Wochenauftakt an, als ein Angriff auf die saudische Ölindustrie einen grossen Teil der Produktionsmenge des führenden Opec-Landes lahmlegte und einen Preisschock am Ölmarkt auslöste.

Die Folgen des Angriffs in Saudi-Arabien bleiben das beherrschende Thema. Die USA sehen im Förderland Iran den Urheber der Angriffe und versuchen derzeit Bündnispartner zu gewinnen, um der Führung in Teheran entschlossen entgegenzutreten. Sowohl der Iran als auch die USA greifen zu einer harschen Rhetorik, die eine militärische Eskalation befürchten lässt.

Marktbeobachter erklärten den aktuellen Anstieg der Ölpreise aber auch mit Zweifeln an einer schnellen Reparatur der Schäden an den Ölanlagen in Saudi-Arabien. Zuvor hatte der staatliche Ölkonzern Saudi Aramco versichert, dass die Erdölproduktion in der angegriffenen Grossanlage zu etwa 40 Prozent wiederhergestellt sei. Die volle Kapazität soll bis Ende September wieder zur Verfügung stehen./jkr/jha/

(AWP)