Ölpreise nahezu unverändert

Die Ölpreise haben sich am Montag nur wenig bewegt. Marktbeobachter sprachen von einem impulsarmen Wochenauftakt. Im Mittagshandel verharrte der Preis für ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November bei 55,62 US-Dollar. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Oktober fiel um drei Cent auf 49,86 Dollar.
18.09.2017 12:53

Der US-Ölpreis hielt sich damit knapp unter der Marke von 50 Dollar. Ein Rückgang der aktiven Ölbohrungen in den USA sorgte nicht für grössere Kursbewegungen. Baker Hughes, eine Ausrüsterfirma für die Ölindustrie, hatte am Freitag gemeldet, dass die Zahl der Bohrlöcher in der vergangenen Woche von zuvor 756 auf 749 gesunken war. In den USA dürfte das Bohren nach Schieferöl bei einem WTI-Preisniveau von über 50 Dollar wieder lukrativer sein, kommentierten Rohstoffexperten der Commerzbank./jkr/bgf/she

(AWP)