Ölpreise sind leicht gestiegen

Die Ölpreise haben am Dienstag im frühen Handel leicht zugelegt. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September 47,06 US-Dollar. Das waren 18 Cent mehr als am Montag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur August-Lieferung stieg um 16 Cent auf 44,56 Dollar.
11.07.2017 07:28

Marktbeobachter sprachen von einem richtungslosen Handel. Nach wie vor spielt die Sorge vor einer längerfristigen Überversorgung eine wichtige Rolle am Ölmarkt. Am Abend werden die wöchentlichen Zahlen zu den US-Rohöllagerbeständen des privaten Instituts API bekannt gegeben. Sie gelten als Vorabindikation für die offiziellen Reservedaten, die am Mittwoch zur Veröffentlichung anstehen./tos/das

(AWP)