Ölpreise steigen leicht

Die Ölpreise sind am Montag mit leichten Gewinnen in die neue Woche gestartet. Starke Impulse gab es zunächst nicht. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember 80,09 US-Dollar. Das waren 31 Cent mehr als am Freitag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur November-Lieferung stieg um 28 Cent auf 69,40 Dollar.
22.10.2018 08:14

Nachdem die Ölpreise in diesem Jahr zunächst deutlich gestiegen waren, zeigt der Trend seit gut einem Monat wieder nach unten. Ein wichtiger Grund dafür sind Konjunktursorgen, ausgelöst vor allem durch den Handelsstreit zwischen den USA und China. Unterstützung erhalten die Ölpreise durch Angebotsrisiken wie den faktischen Boykott iranischen Öls durch die USA./bgf/fba

(AWP)