Ölpreise weiten Gewinne aus

Die Ölpreise haben am Mittwoch anfängliche Gewinne ausgeweitet. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 45,36 US-Dollar. Das waren 82 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Ölsorte West Texas Intermediate (WTI) legte um 89 Cent auf 42,50 Dollar zu.
12.08.2020 17:36

Auftrieb erhielten die Ölpreise durch den Rückgang der Reserven in den USA. Die Rohöllagerbestände sind in der vergangenen Woche überraschend deutlich gefallen. Die Vorräte sanken laut Energieministerium um 4,5 Millionen Barrel auf 514,1 Millionen Barrel. Analysten hatten lediglich mit einem Rückgang um 2,2 Millionen Barrel gerechnet.

Nach Einschätzung der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) wird der Einbruch der weltweiten Ölnachfrage nicht ganz so stark ausfallen wie bisher gedacht. Wegen der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise dürfte die globale Nachfrage in diesem Jahr um durchschnittlich 9,1 Millionen Barrel pro Tag sinken, hiess es im Monatsbericht des Ölkartells. Im vorangegangenen Monatsbericht hatten die Opec-Experten noch einen Rückgang um 9,2 Millionen Barrel pro Tag erwartet./jsl/he

(AWP)