Ölpreise weiter über 50 Dollar

Die Ölpreise haben sich am Montag trotz leichter Verluste über der Marke von 50 Dollar halten können. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November kostete am Morgen 56,75 Dollar. Das waren 11 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 15 Cent auf 50,51 Dollar.
25.09.2017 08:17

Seit ihrem Jahrestief von Mitte Juni haben sich die Rohölpreise deutlich erholen können. Fachleute erklären die Entwicklung mit mehreren Gründen, darunter Erwartungen auf eine stärkere Nachfrage nach Erdöl und Ölprodukten sowie dem schwächeren US-Dollar. Zudem halten sich die Opec und andere wichtige Förderer wie Russland weitgehend an die vereinbarten Fördergrenzen, mit denen auf den zuvor starken Preisverfall reagiert wurde./bgf/stb

(AWP)