Ölpreise geben leicht nach

Die Ölpreise haben am Mittwoch etwas nachgegeben. Am Abend kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April 56,40 US-Dollar. Das waren 11 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 12 Cent auf 53,89 Dollar.
01.03.2017 19:14

Gestiegene Ölreserven in den USA sorgten am Nachmittag für leichten Druck auf die Preise. In der vergangenen Woche sind die Vorräte laut dem Energieministerium um 1,5 Millionen auf 520,2 Millionen Barrel gestiegen. Dies signalisiert ein hohes Angebot. Ansonsten sprachen Händler von einem vergleichsweise impulsarmen Handel./tos/mis

(AWP)