Ölpreise geben leicht nach

SINGAPUR (awp international) - Die Ölpreise sind zu Beginn der neuen Handelswoche leicht gefallen. Am Montagmorgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November 46,65 US-Dollar. Das waren 18 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Oktober sank um 24 Cent auf 44,20 Dollar.
05.09.2016 07:30

Das wichtigste Thema am Ölmarkt bleibt die Absicht des Ölkartells Opec, zusammen mit Russland Förderobergrenzen zu vereinbaren. Dadurch sollen die Rohölpreise kontrolliert werden. Am Wochenende bekräftigten Saudi-Arabien und Russland ihren Willen zur Zusammenarbeit, blieben jedoch Details zu einer möglichen Einigung schuldig. Experten halten eine Vereinbarung nach wie vor für unwahrscheinlich, weil ähnliche Bemühungen im Frühjahr schon einmal gescheitert waren./bgf/fbr

(AWP)