Ölpreise geben nach

Die Ölpreise sind am Montag gesunken. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Mai 55,74 US-Dollar. Das waren 16 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) mit Lieferung im April fiel um 20 Cent auf 53,13 Dollar.
06.03.2017 07:23

Marktbeobachter sprachen von einem leichten Preisdruck, nachdem die Zahl der Ölbohrlöcher in den USA erneut zugelegt hatte. Wie die amerikanische Ölausrüsterfirma Baker Hughes am Freitagabend mitteilte, war die Zahl der Bohrlöcher zuletzt auf 609 gestiegen. Seit Mitte Dezember gab es damit einem Zuwachs um etwa 100./jkr/fbr

(AWP)