Ölpreise geben wieder nach

SINGAPUR (awp international) - Die Ölpreise haben am Mittwoch ihre Gewinne vom Vortag nicht ganz halten können. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober 49,44 US-Dollar. Das waren 52 Cent weniger als zum Handelsschluss am Dienstag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 63 Cent auf 47,47 Dollar.
24.08.2016 07:34

Am Dienstag hatten die Preise zeitweise spürbar zugelegt. Auslöser waren Medienberichte, die bessere Erfolgsaussichten für die Einrichtung einer Förderobergrenze nahelegten. Demnach will der Iran an den für Ende September geplanten Gesprächen zwischen dem Ölkartell Opec und anderen Anbietern teilnehmen und erwägen, das Vorhaben zu unterstützen. Der Iran gilt als wichtiger Faktor für eine Einigung, insbesondere wegen der grossen Interessengegensätze zum mächtigsten Opec-Mitglied Saudi-Arabien./bgf/das

(AWP)