Ölpreise gefallen

Die Ölpreise haben am Dienstag anfängliche Gewinne wieder abgegeben und sind gesunken. Am frühen Abend kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April 55,29 US-Dollar. Das waren 64 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 76 Cent auf 53,29 Dollar.
28.02.2017 18:23

Zahlen vom Beratungsunternehmen JBC Energy hätten für Druck auf die Preise gesorgt, hiess es aus dem Handel. Demnach ist die Förderung des Ölkartells Opec im Februar um 55 000 Barrel täglich gestiegen. Dies sei auf eine höhere Förderung in Saudi Arabien, Angola und Ecuador zurückzuführen. Von der Opec selbst hatte es zuletzt geheissen, dass man die zuvor vereinbarte Förderkürzung einhalte./tos/mis

(AWP)