Ölpreise gestiegen

Die Ölpreise sind am Montag im frühen Handel gestiegen. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April 56,35 US-Dollar. Das waren 36 Cent mehr als am Freitag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im April kletterte um 30 Cent auf 54,29 Dollar.
27.02.2017 07:05

Die zuletzt in den USA gestiegene Zahl von Bohrlöchern belastete die Ölpreise nicht. Ansonsten sprachen Händler von einem impulsarmen Handel./jsl/stk

(AWP)