Ölpreise gesunken

Die Ölpreise haben am Montag nachgegeben. Am Abend kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April 56,04 US-Dollar. Das waren 77 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im März fiel um 60 Cent auf 53,23 Dollar.
06.02.2017 19:01

Hinweise auf eine gestiegene Ölförderung in den USA hätten auf die Preise gedrückt, hiess es aus dem Handel. Am Freitag hatte die Ausrüsterfirma Baker Hughes gemeldet, dass die Zahl der Bohrlöcher in der vergangenen Woche um 17 auf 583 gestiegen war.

Am Morgen waren die Ölpreise noch wegen Sanktionen gestiegen, die die US-Regierung am Freitag gegen den Iran verhängt hatte. Zuvor hatte das Opec-Land einen Raketentest durchgeführt./tos/stw

(AWP)