Ölpreise gesunken

Die Ölpreise haben am Mittwoch im frühen Handel nachgegeben. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Mai 55,63 US-Dollar. Das waren 29 Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) mit Lieferung im April fiel um 34 Cent auf 52,80 Dollar.
08.03.2017 07:24

Neue Hinweise auf ein hohes Angebot in den USA hätten auf die Preise gedrückt, hiess es aus dem Handel. Demnach hat das private Institut API einen deutlichen Anstieg der US-Ölreserven um 11,6 Millionen Barrel gemeldet.

Die offiziellen Zahlen des Energieministeriums werden am Mittwochnachmittag veröffentlicht. Auch hier rechnen Analysten mit einem Anstieg. Es wäre der neunte in Folge. Allerdings erwarten Experten bei den Benzinbeständen einen Rückgang./tos/stk

(AWP)