Ölpreise gesunken

NEW YORK/LONDON (awp international) - Die Ölpreise sind am Mittwoch gefallen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Februar kostete am frühen Abend 55,04 US-Dollar. Das waren 68 Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Januar sank um 83 Cent auf 52,15 Dollar.
14.12.2016 18:18

Überraschend stark gesunkene Rohöllagerbestände in den USA konnten den Preisen keinen nachhaltigen Auftrieb geben. Die Vorräte seien in der vergangenen Woche um 2,56 Millionen auf 483,2 Millionen Barrel (je 159 Liter) gefallen, teilte das Energieministerium mit. Dies ist der vierte Rückgang in Folge. Experten hatten ein geringeres Abschmelzen der US-Ölvorräte um 1,5 Millionen Barrel erwartet. Die US-Ölproduktion ist jedoch um 1,14 Prozent auf 8,8 Millionen Barrel pro Tag gestiegen./tos/jsl/das

(AWP)