Ölpreise halten sich kaum verändert

SINGAPUR (awp international) - Die Ölpreise haben sich am Donnerstag nach einem kräftigen Rückschlag am Vortag wenig verändert. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September kostete 43,56 US-Dollar. Das waren neun Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um zehn Cent auf 42,02 Dollar.
28.07.2016 07:25

Die Ölpreise stabilisierten sich vorerst nach deutlichen Verlusten zur Wochenmitte, hiess es aus dem Handel. Am Mittwoch hatte ein überraschender Anstieg der US-Ölreserven die Ölpreise um jeweils mehr als einen Dollar nach unten gedrückt. In der grössten Volkswirtschaft der Welt waren die Lagerbestände an Rohöl in der vergangenen Woche um 1,67 Millionen Barrel auf 521,1 Millionen Barrel gestiegen. Zuvor waren die US-Ölvorräte neun Mal in Folge gesunken und Experten hatten den zehnten Rückgang erwartet./jkr/fbr

(AWP)