Ölpreise kaum bewegt

SINGAPUR (awp international) - Die Ölpreise haben sich am Montag im frühen Handel kaum bewegt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September kostete am Morgen 50,35 US-Dollar und damit so viel wie am Freitagabend. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im August ging um einen Cent auf 48,98 Dollar zurück.
04.07.2016 07:42

Neue Terroranschläge am Wochenende auf Förderanlagen in Nigeria trieben die Preise am Montag nicht nach oben. Kämpfer der Rebellengruppe Niger Delta Avengers haben nach eigenen Angaben im ölreichen Nigerdelta seit Freitag mehrere Ölplattformen angegriffen. Seit Monaten sprengt die Gruppe wichtige Ölpipelines internationaler Unternehmen in die Luft. Sie fordern eine Beteiligung der örtlichen Bevölkerung an den Gewinnen aus der Erdölförderung und eine selbstbestimmte Verwaltung der Region./tos/fbr

(AWP)