Ölpreise kaum verändert

SINGAPUR (awp international) - Die Ölpreise haben sich am Dienstag nach zum Teil starken Verlusten in den vergangenen Handelstagen wenig verändert. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September kostete am Morgen 46,34 US-Dollar. Das waren neun Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im August stieg um sechs Cent auf 44,82 Dollar.
12.07.2016 07:10

Die Aussicht auf weiter sinkende Ölreserven in den USA habe den jüngsten Rückgang der Ölpreise vorerst gestoppt, hiess es aus dem Handel. Der Markt rechnet mit einem Rückgang der Lagerbestände an Rohöl in den USA um etwa drei Millionen Barrel. Die US-Regierung wird die offiziellen Daten am Mittwoch veröffentlichen. Sinkende Ölreserven können ein Hinweis auf ein geringeres Angebot oder eine stärkere Nachfrage sein. Beides stützt in der Regel die Ölpreise./jkr/zb

(AWP)