Ölpreise ohne klare Richtung

Die Ölpreise haben am Dienstag im frühen Handel keine klare Richtung gefunden. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April 56,16 US-Dollar. Das waren zwei Cent weniger als am Montag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im April stieg um 22 Cent auf 54,00 Dollar.
21.02.2017 07:20

Am Vortag hatten die Preise nach gesunkenen Zahlen zu den Ölexporten aus Saudi-Arabien zugelegt. Insgesamt halten sich die Preisbewegung am Ölmarkt derzeit aber in vergleichsweise engen Grenzen. Nach Einschätzung von Experten hat der Ölmarkt momentan ein Gleichgewicht gefunden im Spannungsfeld zwischen Produktionskürzungen der Mitgliedsländer des Ölkartells Opec einerseits und Hinweisen auf eine steigende Produktion in den USA andererseits./tos/fbr

(AWP)