Ölpreise steigen leicht

SINGAPUR (awp international) - Die Ölpreise sind am Freitag etwas gestiegen. Händler sprachen von einer leichten Gegenbewegung, nachdem die Preise im Verlauf der Woche stark gefallen waren. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November 45,76 US-Dollar. Das waren 31 Cent mehr als am Donnerstag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) mit Lieferung im Oktober erhöhte sich um 28 Cent auf 43,44 Dollar.
02.09.2016 07:24

Seit Beginn der Woche ist der Preis für US-Öl um acht Prozent und der Preis für Brent-Öl um etwa sieben Prozent gefallen. Unter anderem hatte ein überraschend starker Anstieg der Ölreserven in den USA die Ölpreise kräftig belastet. Im weiteren Handelsverlauf könnten noch wichtige US-Konjunkturdaten für neue Impulse am Ölmarkt sorgen. Am Nachmittag werden mit Spannung erwartete Arbeitsmarktdaten für August veröffentlicht./jkr/fbr

(AWP)