Ölpreise vor US-Lagerdaten wenig verändert

SINGAPUR (awp international) - Die Ölpreise haben sich am Mittwoch kaum verändert. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober 48,42 US-Dollar. Das waren fünf Cent mehr als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) erhöhte sich um zwei Cent auf 46,37 Dollar.
31.08.2016 07:10

Am Ölmarkt warten die Anleger auf die Veröffentlichung neuer Daten zu den Ölreserven in den USA, die für neue Impulse sorgen könnten. Am Vorabend hatte bereits das private American Petroleum Institute (API) gemeldet, dass die amerikanischen Lagerbestände an Rohöl in der vergangenen Woche um etwa 0,9 Millionen Barrel gestiegen waren. Am Nachmittag werden die offiziellen Daten der US-Regierung veröffentlicht. Hier erwarten Experten im Schnitt einen Zuwachs um 1,3 Millionen Barrel./jkr/fbr

(AWP)