Presse: Commerzbank wirft bei NordLB Hut in den Ring

Die Commerzbank hat einem Pressebericht zufolge Interesse am Kauf der NordLB. Die Frankfurter hätten ein unverbindliches Angebot zur Übernahme abgegeben, berichtete das "Handelsblatt" am Mittwoch unter Berufung auf drei mit dem Thema vertraute Personen. Durch den Kauf des hannoverschen Geldhauses könnte die Commerzbank ihre Marktanteile im Privat- und Firmenkundengeschäft in Deutschland ausbauen. Dies würde zur Strategie von Vorstandschef Martin Zielke passen. Die Commerzbank habe sich zu dem Thema nicht äussern wollen, von der NordLB sei zunächst keine Stellungnahme zu erhalten gewesen.
24.10.2018 16:31

Am Aktienmarkt hatte der Bericht zunächst keine Auswirkungen. Die Commerzbank-Papiere gehörten mit einem Abschlag von anderthalb Prozent am Nachmittag weiter zu den schwächsten Werten im MDax .

Die NordLB ist derzeit auf der Suche nach Investoren, um ihr Kapital aufzustocken. Sechs Interessenten prüften Finanzkreisen zufolge aktuell die Bücher der Landesbank, schreibt die Zeitung. Darunter seien eben der Commerzbank auch die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) sowie die Finanzinvestoren Cerberus und Apollo. Bisher seien die meisten Beteiligten davon ausgegangen, dass es am Ende zu einer öffentlich-rechtlichen Lösung oder einem Einstieg von Finanzinvestoren komme. Durch das Commerzbank-Angebot liege nun noch eine dritte Option auf dem Tisch./he/stw

(AWP)