Saudi-Arabien gewährt Pakistan finanzielle Hilfen

Saudi-Arabien greift der finanziell angeschlagenen Atommacht Pakistan finanziell unter die Arme. Insgesamt geht es um Hilfen von drei Milliarden Dollar, wie aus einer in der Nacht zum Mittwoch veröffentlichten Erklärung des pakistanischen Aussenministeriums hervorging. Darüber hinaus sei vereinbart worden, dass Saudi-Arabien eine Ein-Jahres-Zahlungsfrist für den Import von Öl für bis zu drei Milliarden Dollar gewähre. Unlängst hatte Pakistan offiziell beim Internationalen Währungsfonds (IWF) um Hilfen gebeten.
24.10.2018 09:53

Die Vereinbarungen mit Saudi-Arabien sind im Zuge des zweiten Besuchs des neuen pakistanischen Ministerpräsidenten, Imran Khan, in dem Land innerhalb von zwei Monaten getroffen worden.

Die Höhe eines möglichen IWF-Hilfskredits für Pakistan blieb nun zunächst unklar. Pakistanischen Medienberichten zufolge sollte das Darlehen zwischen 7 und 10 Milliarden Dollar betragen. Stimmt der IWF zu, wäre dies der 13. Milliardenkredit für Pakistan seit 1980. Die neue Regierung unter Khan hatte auch versucht, Finanzhilfen von China zu erhalten - dies allerdings bisher ohne Erfolg.

Pakistan ist nach Argentinien das zweite Land innerhalb kurzer Zeit, das internationale Finanzhilfe benötigt. Dem südamerikanischen Land hatte der Fonds jüngst mit 50 Milliarden Dollar unter die Arme gegriffen./vee/DP/fba

(AWP)