Störung im Xetra-System legt Frankfurter Börsenhandel teilweise lahm

Eine technische Panne hat den Frankfurter Börsenhandel am Dienstagnachmittag teilweise lahmgelegt. Bei vielen Werten insbesondere aus dem Technologiewerte-Index TecDax kam es um kurz vor 15 Uhr zu einer Störung - die Kurse standen still. Erst um 15.46 Uhr lief der Handel wieder normal.
07.11.2017 15:54

Nach Angaben eines Sprechers der Deutschen Börse war ein Teil des elektronischen Handelssystems Xetra ausgefallen. Das entsprechende System sei neu gestartet worden. Zu den Gründen der Panne konnte er zunächst nichts sagen. Der Handel im deutschen Leitindex Dax war augenscheinlich nicht betroffen./das/he

(AWP)