Tokioter Börse leicht im Minus - "Keine grossen Kaufanreize"

Die Tokioter Börse hat sich am Donnerstag leicht schwächer gezeigt. Experten berichteten von Gewinnmitnahmen nach den jüngsten Kursanstiegen und verwiesen auf die Folgen eines stärkeren Yen für Exportwerte.
22.06.2017 08:41

"Insgesamt gibt es keine grossen Kaufanreize", sagte der Investmentstratege Norihiro Fujito von Mitsubishi UFJ Morgan Stanley Securities. Bei den Einzelwerten gaben Takata-Titel um fast 55 Prozent nach. Der Airbag-Hersteller wird Insidern zufolge am Montag Gläubigerschutz beantragen.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index schloss 0,1 Prozent tiefer bei 20'111 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index sank ebenfalls um 0,1 Prozent und lag bei 1610 Punkten. Die Börse in Shanghai lag 0,8 Prozent im Plus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzhen gewann 1,2 Prozent. Der MSCI-Index für asiatische Aktien ausserhalb Japans stieg um 0,7 Prozent.

Ein Euro wurde mit 1,1173 Dollar bewertet nach 1,1166 Dollar im späten New Yorker Handel. Der Dollar wurde mit 111,01 Yen gehandelt nach 111,37 Yen in den USA.

(AWP)