US-Anleihen drehen ins Plus

US-Staatsanleihen haben sich am Donnerstag nach einer anfänglichen Abwärtsbewegung berappelt und im Verlauf fester notiert. Bereits am Vortag profitierten die Kurse der Festverzinslichen von der Auflösung zweier Beratergremien durch US-Präsident Donald Trump sowie von Zweifeln am geldpolitischen Kurs der US-Notenbank Fed. In dem am Mittwochabend veröffentlichten Sitzungsprotokoll der Fed war von einer ausführlichen Debatte über die anhaltend schwache Inflation die Rede.
17.08.2017 21:15

Zweijährige Anleihen stiegen um 1/32 100 4/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,30 Prozent. Fünfjährige Anleihen gewannen 3/32 Punkte auf 100 17/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,76 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen kletterten 7/32 Punkte auf 100 15/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,20 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren legten um 18/32 Punkte auf 99 13/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 2,78 Prozent./edh/bgf/stk

(AWP)