US-Anleihen geben deutlich nach

US-Staatsanleihen sind am Donnerstag deutlich unter Druck geraten. Grund war die wesentlich bessere Stimmung an den Aktienmärkten. Sichere Anlagen wie Treasuries waren deshalb weniger gefragt.
05.09.2019 15:01

Zur Stimmungsaufhellung trug bei, dass sich mehrere politische Risiken verringerten. So kündigten die USA und China baldige Gespräche zur Entschärfung ihres Handelskonflikts an. Zudem stellt sich das britische Parlament gegen die harte Brexit-Linie der neuen Regierung, so dass ein ungeordneter EU-Austritt unwahrscheinlicher geworden ist.

In Hongkong war die Regierung bereits am Mittwoch auf eine Kernforderung der Protestanten eingegangen, was ebenfalls für etwas Beruhigung sorgte. Erleichterung brachte darüber hinaus die rasche Regierungsbildung in Italien.

Zweijährige Anleihen verloren 3/32 Punkte auf 100 Punkte. Sie rentierten mit 1,49 Prozent. Fünfjährige Anleihen sanken um 10/32 Punkte auf 99 11/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,38 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Papiere fielen um 18/32 Punkte auf 100 28/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,52 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren gaben um einen ganzen und 6/32 Punkte auf 105 2/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 1,05 Prozent./bgf/jsl/mis

(AWP)