US-Anleihen geben etwas nach

Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Donnerstag etwas gefallen. Erneut starke Daten vom US-Arbeitsmarkt konnten die Papiere im frühen Handel nur leicht belasten. In der vergangenen Woche war die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe auf 201 000 gesunken, und damit auf den tiefsten Stand seit 1969.
20.09.2018 15:49

Hinzu kamen auch überraschend starke Stimmungsdaten aus Unternehmen der Region um Philadelphia. Ein Indikator für das Geschäftsklima stieg im September um 11 Punkte auf 22,9 Punkte. Analysten hatten zwar mit einem Anstieg gerechnet, aber nur auf 18,0 Punkte.

Zweijährige Anleihen fielen um 1/32 Punkte auf 99 20/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,81 Prozent. Fünfjährige gaben 3/32 Punkte auf 99 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,97 Prozent. Richtungsweisende 10-jährige Anleihen verloren 5/32 Punkte 98 7/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,08 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren fielen 9/32 Punkte auf 95 21/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,22 Prozent./jkr/jsl/men

(AWP)