US-Anleihen geben etwas nach

NEW YORK (awp international) - US-Staatsanleihen haben am Montag etwas nachgegeben. Die Aussicht auf weitere Kursgewinne am New Yorker Aktienmarkt zu Beginn der neuen Handelswoche habe die Kurse der Festverzinslichen belastet, hiess es aus dem Handel. Enttäuschende Stimmungsdaten aus der US-Wirtschaft konnten den US-Rentenmarkt zum Auftakt nicht nennenswert bewegen.
15.08.2016 15:03

Der Empire-State-Index für die Stimmung in der Industrie im US-Bundesstaat New York fiel überraschend in den negativen Bereich und signalisierte damit eine schrumpfende Produktion. Im weiteren Handelsverlauf könnten noch Daten zur Entwicklung auf dem amerikanischen Immobilienmarkt für Impulse sorgen.

Zweijährige Anleihen verharrten bei 100 2/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,71 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 2/32 Punkte auf 100 1/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,11 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verloren 5/32 Punkte auf 99 22/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,53 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren verloren 15/32 Punkte auf 99 29/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,25 Prozent./jkr/bgf/stb

(AWP)