US-Anleihen geben nach

NEW YORK (awp international) - US-Staatsanleihen sind am Mittwoch mit Kursverlusten in den Handel gegangen. Im Gegenzug stiegen die Renditen leicht an. Robuste Zahlen vom Arbeitsmarkt stützten die Erwartung, dass die amerikanische Notenbank ihre Zinswende noch in diesem Jahr fortsetzen könnte. Der Dienstleister ADP meldete einen soliden Stellenaufbau, am Freitag folgt der monatliche Arbeitsmarktbericht der US-Regierung. Es wird ein robuster Jobaufbau erwartet.
31.08.2016 14:56

Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 28/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,80 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 1/32 Punkte auf 99 22/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,18 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Papiere sanken um 4/32 Punkte auf 99 8/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,58 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren gaben 15/32 Punkte auf 99 30/32 Punkte ab. Sie rentierten mit 2,25 Prozent./bgf/tos/fbr

(AWP)