US-Anleihen geben nach

NEW YORK (awp international) - US-Staatsanleihen sind am Dienstag mit Kursverlusten in den Handel gestartet. Eine gute Stimmung an der Wall Street lockte die Anleger aus den als sicher geltenden Staatspapieren.
01.11.2016 14:54

Am Nachmittag wird in den USA noch eine wichtige Wirtschaftszahl veröffentlicht, die für Bewegung am Rentenmarkt sorgen könnte. Der Einkaufsmanagerindex des Instituts ISM wird Auskunft geben über die derzeitige Lage in der US-Industrie. Dies könnte auch Auswirkungen auf den kurzfristigen Kurs der amerikanischen Notenbank haben. Von ihr wird in naher Zukunft eine zweite Zinsanhebung seit der Finanzkrise erwartet, nicht jedoch nach der Zinssitzung an diesem Mittwoch.

Zweijährige Anleihen verloren 1/32 Punkt auf 99 25/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,87 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 6/32 Punkte auf 99 17/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,34 Prozent. Papiere mit einer Laufzeit von zehn Jahren gaben um 13/32 Punkte auf 96 21/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 1,88 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren verloren 28/32 Punkte auf 92 9/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,63 Prozent./tos/jsl/fbr

(AWP)