US-Anleihen geben weiter nach

US-Staatsanleihen haben am Donnerstag an die Verluste vom Vortag angeknüpft und sind erneut schwächer in den Handel gegangen. Die Aussicht auf eine schnelle Zinserhöhung durch die US-Notenbank habe den Renditen von US-Anleihen aber nur etwas Auftrieb gegeben, hiess es von Marktbeobachtern.
09.03.2017 15:21

US-Konjunkturdaten konnten die Kurse zum Handelsauftakt kaum bewegen. In der vergangenen Woche waren die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA stärker als erwartet gestiegen. Ausserdem legten die Einfuhrpreise im Februar etwas stärker als erwartet zu.

Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 17/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,36 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 2/32 Punkte auf 98 29/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,11 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Papiere gaben um 5/32 Punkte auf 97 4/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,58 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren verloren 11/32 Punkte auf 96 24/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,17 Prozent./jkr/tos/jha/

(AWP)